Sonic Lecture, Vortrag, Diskussion und Filmvorführung

• Fr 12​ 04​ 2019 •
IN BETWEEN SPACES #1 Mediterranean Crossings


Mit INVERNOMUTO „BLACK MED“, MAI-ANH BOGER, IAIN CHAMBERS, IDA DANEWID, MARIA DO MAR CASTRO, dem Film FUOCOAMMARE (Regie: GIANFRANCO ROSI) u.a.

20:00
Ort: Stadtgarten Venloer Straße 40, 50672 Köln
In englischer Sprache
Eintritt frei


Eine Kooperation von ZAM Zentrum für Aktuelle Musik e.V. mit der Akademie der Künste der Welt/Köln und dem Europäischen Zentrum für Jazz und Aktuelle Musik im Stadtgarten.
Kuratiert von Thomas Gläßer.



Vor dem Hintergrund aktueller Migrations- und Identitätsdebatten widmet sich der zweite Abend von IN BETWEEN SPACES: Mediterranean Crossings den vielschichtigen kulturellen Durchdringungen der Mittelmeerregion. Der Themenabend konfrontiert den ‚theoriepoetischen’ Blick des Kulturwissenschaftlers Iain Chambers, der den Mittelmeerraum als fluiden und kulturell hybriden Begegnungsraum arabischer, latinischer, jüdischer, türkischer und afrikanischer Kulturen konstruiert, mit einer aktuellen Betrachtung zu den Migrationsbewegungen zwischen Afrika und Europa und den Mechanismen und Strukturen des europäischen Grenzregimes.
Die Sonic Lecture Black Med des italienischen Künstlerduos INVERNOMUTO widmet sich auf der Spur von Paul Gilroys Black Atlantic den musikalischen und kulturellen Strömungen und Verbindungen, die das Mittelmeer in alle Richtungen durchkreuzen. Ausschnitte aus der Dokumentation Fuocoammare, die 2016 den Goldenen Bären der Berlinale gewann, zeigen die Paralleluniversen der einheimischen Bevölkerung und der ankommenden Flüchtlinge und Migrant*innen auf Lampedusa. Vorträge, Filmausschnitte, eine Sonic Lecture, Gespräche und Diskussionen eröffnen einen Reflexionsraum, in dem es auch darum gehen soll, zeitgenössische ‚post-racial cosmopolitan fantasies’ im Lichte realer materieller Verhältnisse und Machtstrukturen zu betrachten und umgekehrt.

Mit IN BETWEEN SPACES: Mediterranean Crossings wird die Themenlinie Hybrid Transactions der Akademie der Künste der Welt eröffnet, im Rahmen derer die Bedeutung von Hybridität angesichts des beispiellosen Austauschs von Menschen, Kulturen, Gütern und Erwartungen in der gegenwärtigen Zeit und besonders im westlichen Kontext erkundet wird.


Der Kulturtheoretiker IAIN CHAMBERS, Professor für Kulturwissenschaft und Postcolonial Studies an der Universität L´Orientale in Neapel, arbeitet insbesondere zu Moderne und Migration im mediterranen Raum. Er ist bekannt für seine interdisziplinäre und interkulturelle Forschungsarbeit zu Musik, Populärkultur und urbanen Kulturen.

SIMONE BERTUZZI und SIMONE TRABUCCHI arbeiten seit 2003 als INVERNOMUTO zusammen. Ihre Filme, Skulpturen, Installationen oder Sonic Lectures erforschen in der Bewegung durch verschiedene Medien (sub-)kulturelle Unterströmungen und Resonanzen. Mit PALM WINE und STILL verfolgen sie daneben jeweils auch eigene Soundprojekte.

Dr. IDA DANEWID ist Teaching Fellow an der SOAS University of London. Sie forscht an der Schnittstelle von Rasse, Geschlecht, politischer Ökonomie und radikalem politischen Denken. Ihr besonderes Interesse gilt dabei Fragen des Internationalismus und solidarischen Politikansätzen. Veröffentlichungen zu Migration, Gentrifizierung und radikalen schwarzen Bewegungen. Derzeit arbeitet sie an einer Monographie zu den gemeinsamen Horizonten globaler Solidaritätsbewegungen.

MARIA DO MAR CASTRO VARELA, Diplom-Psychologin, Diplom-Pädagogin und promovierte Politikwissenschaftlerin, ist Professorin für Allgemeine Pädagogik und Soziale Arbeit an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten zählen neben den Gender und Queer Studies die Postkoloniale Theorie, die Kritische Migrationsforschung und die Kritische Bildungs- und Erziehungswissenschaft. Letzte Publikationen u.a.: Postkoloniale Theorie. Eine kritische Einführung (gem. mit Nikita Dhawan) und Die Dämonisierung der Anderen. Rassismuskritik der Gegenwart (hrsg. gem. mit Paul Mecheril).

MAI-ANH BOGER vertritt derzeit die Professur 'Lernen in der inklusiven Schule' an der Universität Paderborn. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Bildungsphilosophie und Philosophie der Differenz und Alterität.

Präsentiert von WDR COSMO & Stadtrevue

Gefördert im Fonds TURN der Kulturstiftung des Bundes
Alt text