Vortrag mit anschließendem Experimentieren

• Do 25​ 04​ 2019 •
COPY IT Zur Erfindung der modernen Fotokopie – Edith Weyde und Chester F. Carlson


Mit KLAUS URBONS

18:00

Ort: Academyspace, Herwarthstraße 3, 50672 Köln

In deutscher Sprache
Eintritt frei


Kopiergeräte sind im Alltag mittlerweile unverzichtbar geworden. Ob in Büros, Schulen, Arztpraxen oder den eigenen vier Wänden – sie ermöglichen die Vervielfältigung von Dokumenten, laden zu künstlerischen Interventionen, beispielsweise in Form von Copy Art, ein und sind darüber hinaus noch leicht zu bedienen.
Doch viel zu selten erfährt man über die Ursprünge moderner Kopierverfahren. Viel zu vertraut und abgenutzt erscheinen sie uns durch die Wiederholung profaner „Kopierrituale“. Dabei sind die Techniken, die sie hervorbringen, weitaus komplexer und die faszinierenden Geschichten, die sich hinter ihrer Entwicklung entdecken lassen, den Exkurs in die Vergangenheit wert. KLAUS URBONS, Künstler, Autor, Kurator, Grafikdesigner und Gründer des Museum für Fotokopie in Mülheim an der Ruhr, geht in seinem Vortrag ebendiesen Geschichten nach, die dem kollektiven Gedächtnis unserer Zeit abhanden gekommen sind.

Protagonist*innen seiner Erzählung sind die deutsche Chemikerin Edith Weyde und der amerikanische Physiker und Patentanwalt Chester F. Carlson. Ihre Biografien überschneiden sich genau dort, wo die Geschichte der Modernen Fotokopie beginnt...


In Kooperation mit dem Museum für Fotokopie/ Macroscope e.V.