Tanzworkshop

• Sa 26 – So 27 10 2019 / 12:00 – 16:00 •
LA FLEUR AUCH HYBRIDE HABEN ELTERN


Mit ALAINGO, ANNICK CHOCO, GADOUKOU LA STAR, MONIKA GINTERSDORFER, MISHAA, ORDINATEUR


Der Workshop ist Teil von Un truc d’ouf, einem langjährigen Rechercheprojekt des transnationalen Performance-Kollektivs La Fleur. Der Workshop richtet sich an erfahrene Tänzer*innen, die schon mit urbanen Stilen vertraut sind, und an alle Interessierten, die noch den Einstieg finden wollen. An zwei Tagen zeigen professionelle Tänzer*innen aus Paris und Abidjan, welche Einflüsse jüngste Tanz- und Musikstile wie Afrotrap und Rumba Rap prägen. Gemeinsam werden die spezifischen Bewegungsabläufe von Ndombolo, Ziguy, Logobi, Coupé-Décalé, Azonto und Shoki aufgedeckt und daraus neue Tanzhybride entwickelt und erprobt.



Teilnahme kostenlos
Anmeldung unter nana@academycologne.org
Sprachen: Deutsch/Englisch/Französisch
Ort: Tanzfaktur, Siegburger Straße 233 w, 50679 Köln-Deutz


LA FLEUR agiert als transnationales Kollektiv zwischen Berlin, Hamburg und Paris und hat seit 2016 einen hochphysischen Aufführungsstil für eine neue Form der Theaterarbeit entwickelt. Das Team vereint Tänzer*innen urbaner Stile, DJs, Schauspieler*innen und Showbiz-Stars. La Fleur analysiert und vertanzt französische Literatur aus transkultureller Perspektive. In Koproduktion mit französischen und deutschen Theatern entstand so die Serie Les Nouveaux Aristocrates (2017) nach Honoré de Balzac, Nana ou est-ce que tu connais le bara (2019) und Körper als Unternehmen (2019) nach Émile Zola. Für Pièce d’actualité n°11. Trop d’inspiration (2018) arbeiteten La Fleur mit jungen Menschen am Theater La Commune in Aubervilliers an zeitgenössischen Tanzstilen. Das Stück war 2019 bei den Ruhrfestspielen und beim Westwind Festival zu Gast.



Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Senatsverwaltung für Kultur und Europa