Workshop Junge Akademie

• 25​ – 26​ 06​ 2015 •
Olga Jitlina Die Kunst der Faulheit

10:00 – 16:00

Welche Assoziationen rufen Müßiggang oder Faulheit in dir hervor? Das nachhallende Rauschen eines Springbrunnens, eine kollektive Siesta auf einem Fußballfeld, die Flucht auf den Balkon, Picknick in einer überfüllten U-Bahn, erhaben in einem Müllcontainer skaten, das Ausschauhalten nach seichten, rocailleartigen Wölkchen? Der Lobgesang auf den Müßiggang lässt sich in der Kunst, aber auch im ökonomischen, politischen und sozialwissenschaftlichen Denken wiederfinden. Der Workshop – mitentwickelt von Alexander Skidan und Emily Newman – beschäftigt sich theoretisch und praktisch mit diesen Ansätzen und versucht so, der von Projekthuberei, Termindruck, endloser Vernetzungsarbeit oder prekärer Selbstausbeutung erschöpften Kunst alternative Praktiken des Müßiggangs zurückzugeben.

Olga Jitlina ist Kunsthistorikerin, Kritikerin, Kuratorin und Videokünstlerin aus Sankt Petersburg mit einem Abschluss an der Repin Akademie der Künste. Ihre Arbeit befasst sich häufig mit Arbeitsmigration, ihren Narrativen und Illusionen im postsovjetischen Raum.

In englischer Sprache

Begrenzt auf 15 Teilnehmende! Anmeldung bis zum 22. Juni unter: reservation@academycologne.org

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos!