Filmvorführung und Diskussion

• Mi 16​ 09​ 2015 •
Heart of Snow, Heart of Blood / Drifting City (Open City Project) Kim Soyoung

Ein Projekt im Rahmen der PLURIVERSALE III.

19:00

Heart of Snow, Heart of Blood, 98', Südkorea 2014, Russisch, Koreanisch, Koryo mit englischen UT
Drifting City (Open City Project), 15', Südkorea 2014, Englisch, Chinesisch mit englischen UT, Exklusive Vorschau
Ort: Filmforum im Museum Ludwig, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
3 €
In englischer Sprache
In Kooperation mit der ifs internationale filmschule köln

Die Dokumentarfilme des Akademiemitglieds Kim Soyoung zeigen, dass Migration und Mobilität oft die unüblichsten Verdächtigen betreffen. Ihr Dokumentarfilm Heart of Snow, Heart of Blood berichtet von der tragischen Deportation der in der Sowjetunion lebenden koreanischen Minderheit nach Zentralasien unter Stalin im Jahre 1937, von deren Durchhaltevermögen selbst unter schwersten Bedingungen und vom Leben dieser Menschen in der heutigen Welt, die von Migration, Rücksiedlung und dem Wunsch geprägt ist, schlicht an Ort und Stelle bleiben zu können. In seiner beeindruckenden Mischung aus Russisch, Koryo und Koreanisch zeigt der Film den fragilen Kosmopolitismus derer, die stets als Bürger zweiter Klasse betrachtet wurden – ein zentrales Thema des fortlaufenden Open City Project, zu dem der Film gehört. Kim Soyoung wird den Film mit der Bochumer Kuratorin KATRIN MUNDT im Kontext dieser Langzeituntersuchung diskutieren, welche sich mit dem Leben afrikanischer Migranten in Guangzhou, China, und dem der Heimkehrer aus der ehemaligen Sowjetunion in Ansan, Südkorea, beschäftigt.