Gespräch

• 03​ 10​ 2015 •
Georg Schöllhammer, Hedwig Saxenhuber, Ekaterina Degot Koloniales Kuratieren oder Konfliktlösung? Die umkämpfte Kyiv Biennial

20:00
Ort: Academyspace, Herwarthstraße 3, 50672 Köln
3 €
In englischer Sprache

Als Hedwig Saxenhuber und Georg Schöllhammer begannen, die zweite Kiewer Biennale für Gegenwartskunst vorzubereiten, wurde diese mit der Begründung abgesagt, es gebe Schwierigkeiten wegen des Krieges mit Russland. Die Kuratoren trieben ihr Projekt, The School of Kyiv, dennoch voran, wobei sie entweder als zu pro-russisch oder zu pro-europäisch kritisiert wurden. Am letzten Tag der Ausstellung Phone Calls from the Cemetery and Other Stories, einem Partnerprojekt der Kyiv Biennial, werden die beiden gemeinsam mit Ekaterina Degot über die Schwierigkeiten sprechen, in einem ideologischen Minenfeld zu kuratieren.