Konzert

• 01​ 12​ 2016 •
Flamingods

21:30

Ort: Bayenwerft Kunsthaus Rhenania e. V., Bayenstraße 28, 50678 Köln
Kombiticket für Gentrifizierung=Segregation? und Flamingods: 8 €, ermäßigt 5 €

Flamingods ist ein multi-instrumentales Quintett, das sowohl virtuell als auch in der realen Welt – irgendwo zwischen Großbritannien und dem Persischen Golf – existiert. Inspiriert von ihrer umfangreichen Instrumentensammlung erforschen Flamingods die Bildsprache, Musik und Vorstellungswelten fremder Kulturen und verschmelzen experimentierfreudig asiatische polyphone Texturen, afrikanische Rhythmen und Pop-Sentimentalitäten. Die Mitglieder Charles Prest, Sam Rowe, Craig Doporto und Kamal Rasool sind im Königreich Bahrain aufgewachsen. Karthik Poduval aus Dubai kam dazu, nachdem sie ihn auf einer Party in England kennengelernt hatten. Offiziell wurde die Band 2010 bei einer achtstündigen Marathon-Session in einem Chalet gegründet. Ihr erstes, von Kritikern hochgelobtes Studioalbum Sun erschien 2012. Als 2014 zwei der Musiker an den Persischen Golf zurückkehrten, schien dies das Ende der Band zu sein, doch Flamingods setzten die Arbeit an ihrem zweiten Album Hyperborea einfach online fort. Ihr drittes Album Majesty (2016) ist ein Konzeptalbum. Es erzählt die Geschichte von Yuka auf seinem Weg zur Erkenntnis, begleitet von einem wahren Feuerwerk an Instrumenten aus aller Welt.